Schnelle und anonyme Hilfe

Die AWO-Pflegeberatung bietet neben der telefonischen Beratung unter 0 800 / 60 70 110 jetzt auch eine online-Beratung an – beides kostenlos.

Beratung über den Pflegebereich hinaus

„Auf www.awo-pflegeberatung-online.de finden pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige sowie weitere Interessierte kostenfrei schnelle und vor allem anonyme Hilfe. Sie ist jederzeit und an jedem Ort, an dem es eine Internetverbindung gibt, verfügbar“, erklärt Michael Schmidt, Geschäftsführer der AWO Nordhessen den neuen Service. „Per E-Mail gestellte Fragen werden von unseren Pflegeexperten an Werktagen innerhalb von maximal 48 Stunden beantwortet“, verspricht Schmidt.Wer Rat sucht, sieht sich in einer Notlage. In dieser Situation ist die AWO für Senioren oder deren Angehörige häufig erster Ansprechpartner für Fragen sowohl aus dem konkreten Pflegebereich als auch über die Pflege hinaus. Die Online-Pflegeberatung bietet vor allem den Schutz der Anonymität. Hier können auch sehr intime Themen behandelt werden. Zudem kann der Ratsuchende bei dem Online-Verfahren das Tempo der Beratung selbst bestimmen. Antworten der Pflegeexperten stehen schriftlich zur Verfügung und können in Ruhe reflektiert werden. Bei Bedarf knüpft der Ratsuchende einfach dort wieder an. Das Team der AWO-Experten bietet Onlineberatung zu den folgenden Themen an: Leistungsansprüche, Dienstleistungsangebote, aktive Lebensgestaltung sowie Demenz und Vorsorgemöglichkeiten.

Datenschutz

„Bei der Umsetzung der Onlineberatung war uns auch das Thema Datenschutz besonders wichtig, da Ratsuchende hier sehr private Daten übermitteln. Deshalb haben wir die strengsten Maßnahmen zum Schutz der Privatsphäre von Ratsuchenden ergriffen“, garantiert Michael Schmidt die Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz.

Die Zahl der über 50-jährigen Internetnutzer steigt seit einigen Jahren stark an. Im Internet nach Beratung zu suchen und E-Mails zu schreiben wird auch für diese Altersgruppen immer mehr zur Normalität. Besonders im Bereich der Altenhilfe spielen Beratungsangebote eine große Rolle, da hier dem großen Bedarf und den vielfältigen Bedürfnissen eine hohe Anzahl von Angeboten gegenübersteht.

Darüber hinaus ist die Sozialgesetzgebung kompliziert, die Menschen kennen die Leistungen oft nicht, wissen nicht, wo sie Hilfe in einer Pflegesituation erhalten. Die Ratsuchenden können sich nun von dem neuen Service der AWO unterstützen lassen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.