Nicht zu viel vornehmen

Schon ein paar Kilo weniger nutzen der Gesundheit

+
Menschen mit Übergewicht sollten sich beim Abnehmen nicht überfordern. Auch wenn die Waage nur fünf Kilo weniger anzeigt, hilft es der Gesundheit. Foto: Armin Weigel

Adipositas ist ein Gesundheitsrisiko. Das wissen auch die meisten Betroffenen. Dennoch schaffen sie es nicht, ihr Gewicht zu reduzieren. Woran das liegen könnte, erklärt eine Expertin der Medizinischen Hochschule Hannover.

Berlin(dpa/tmn) - Menschen mit Übergewicht haben häufig Probleme, dauerhaft abzunehmen. Die sogenannte Adipositas führt bei ihnen jedoch zu Folgeerkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes oder Herzkreislaufproblemen, warnt die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin.

Betroffene sollten ihre Erwartungen herunterschrauben und erstmal nur fünf bis zehn Prozent Körpergewicht abnehmen, sagte Prof. Martina de Zwaan, Direktorin der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie an der Medizinischen Hochschule Hannover, in Berlin. "Es ist besser, fünf Kilo abzunehmen und dieses Gewicht zu halten, als zu viel zu wollen und dann aufzugeben", erläutert die Expertin.

Wer sein Essverhalten ändern möchte, sollte sich de Zwaan zufolge nicht selbst in Versuchung bringen: "Ich rate zum Beispiel zu kleinen Tellern." Studien belegen der Expertin zufolge, dass der Mensch darauf ausgerichtet ist zu essen, wenn es etwas zu essen gibt. Es sei daher ratsam, nicht hungrig einkaufen zu gehen. Wichtig sei auch, nicht gleich zu verzweifeln, wenn man doch mal gesündigt hat: "Das passiert und ist nicht schlimm", sagt de Zwaan. Entscheidend sei, trotzdem dranzubleiben - und um jedes Kilogramm weniger zu ringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.