Schüler spielten für Senioren

+
"Auch du kannst ein Stern sein“: Die Grundschüler der „Schule am Burgberg“ beim Weihnachtsspiel.

Eine kleine Freude bereiteten zwei Klassen der „Grundschule am Burgberg“ den Senioren des DRK-Zentrums in der Bergstadt.

Mit ihren Lehrern Karsten Kluge und Melanie Rathgeber hatten die Jungen und Mädchen der Klassen 3b und 4b Lieder und kleine Theaterspiele einstudiert, die sie den alten Menschen im Terrassencafé darboten.

Im szenischen Spiel „Vom Weihnachtskuchen“ zeigten sich die Kinder der 3b als Bauern und Bäuerinnen, Müller und erklärten ihre Arbeit zur Herstellung von Getreide, Milch, Butter und Eiern, den Zutaten für den „Weihnachtskuchen“.

Dazu passte inhaltlich gut das Lied von Rolf Zuckowski „In der Weihnachtsbäckerei“, das die Kinder begeistert sangen.

Die 4b spielte das Stück „Der Stern, der mir leuchten wollte“. Dabei ging es um allerlei Himmelskörper wie Planeten und Fixsterne. Die Sterne freuten sich schließlich, dass sie den Menschen eine Freude bereiten konnten. So leuchtete ein junger Stern den heiligen drei Könige aus dem Morgenland den Weg nach Bethlehem, wo gerade das Jesuskind geboren war. „Auch du kannst ein Stern sein“, sangen die Kinder abschließend und riefen damit auf, anderen eine Freude zu bereiten. Für alle Kinder gab es anschließend süße Präsente von Heimleiterin Daniela Ernst und ihren Mitarbeiterinnen. (ed)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.