Selbstgemacht: Yuzu-Kokos-Eis am Stiel

+
Eine sommerlich leichte Variante ist Yuzu-Kokos-Eis. Foto: Franziska Gabbert

Egal wie üppig das Essen war: Ein Eis als Abschluss geht immer. Wer die üblichen Geschmackssorten wie Erdbeere, Schoko und Vanille leid ist, kann es mit der Yuzu-Frucht versuchen. Sie schmeckt zitronig und frisch. Kokosmilch und Likör geben dem Eis die perfekte Süße.

Kategorie:Nachtisch

Zutaten für 4 Personen:

2 Eier

125 g Zucker

100 ml Kokosmilch

400 ml geschlagene Sahne

4 cl Kokoslikör mit circa 30 Prozent Alkohol

1-2 Tl Yuzupulver (gibt es im Feinkosthandel), 1 Zitrone, Schale abgerieben

Weiße Schokolade, geschmolzen

Geröstete Kokosflocken

Zitronenabrieb von 1 Zitrone (gemischt)

Eisstiele Eisformen, zum Beispiel aus Gummi

Zubereitung:

Die Eier werden in einer Edelstahlschüssel über einem Wasserbad (Topf mit heißem Wasser) mit dem Zucker schaumig geschlagen, dann in Eiswasser kalt geschlagen. Sobald die Masse fast erkaltet ist, wird die geschlagene Sahne untergehoben und der Alkohol zugegeben. Anschließend mit Yuzupulver und Zitronenschale abschmecken, auch dabei vorsichtig unterheben. Die Masse wird in die Formen gefüllt, in jede Form ein Stiel gesteckt und ins Eisfach gegeben, dort sollte das Parfait zwölf Stunden gefrieren.

Das gefrorene Eis vorsichtig aus der Form nehmen, eventuell kurz antauen lassen, erst in die geschmolzene Schokolade, dann sehr schnell in der Kokosflocken- Zitronenmischung wälzen. Zurück in eine verschließbare Box geben und einfrieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.