Senioren: Keine Selbst-Diagnose bei Warzen

+
Die Selbst-Diagnose "Warze" ist schnell gestellt, wenn sich auf der Haut eine verhornte Wucherung erhebt.

Baierbrunn - Die Selbst-Diagnose "Warze" ist schnell gestellt, wenn sich auf der Haut eine verhornte Wucherung erhebt. Doch nicht alles, was wie eine Warze aussieht, ist auch eine.

"Im Alter ist die vermeintliche Warze oft ein Hühnerauge, eine Schwiele, eine Stiel- oder Alterswarze, und die werden ganz verschieden behandelt.", weiß Dr. Uwe Reinholz vom Berufsverband der Deutschen Dermatologen im Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber".

Selten könne auch ein "unpigmentiertes Melanom", ein Hautkrebs also, dahinterstecken. Im Intimbereich stehen Warzen im Verdacht, dort Krebs auszulösen. "Lassen Sie selbst kleine Wucherungen auf der Haut daher immer abklären", so Reinholz` dringender Rat.

Das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber" 9/2011

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.