Senioren können mitstudieren

Ob „Das Nibelungenlied und seine Rezeption“, „Die unendliche Romantik“ oder „Europas Norden im Mittelalter“: Die Bürgeruniversität bietet Menschen im Seniorenalter die Möglichkeit, an der Kasseler Hochschule mitzustudieren.

Zum Wintersemester 2011/2012 starten drei neu konzipierte Studienprogramme: Geschichte, Kunstgeschichte und Sprach- und Literaturwissenschaften.

Sich nach dem Beruf geistig fit halten oder neben dem Beruf weiterbilden - das ist Ziel der Bürgeruni. Durch die vorgegebene Auswahl an Vorlesungen und Seminaren, besondere Beratungs-, Orientierungs- und Begleitveranstaltungen wird wissenschaftliches Arbeiten erlernt. Als Abschluss kann ein Zertifikat erlangt werden.

Kosten pro Semester: 250 Euro

Voraussetzung dafür ist der Besuch von drei Vorlesungen, drei Seminaren und drei Exklusiv-Seminaren mit Prüfungsleistungen über einen Zeitraum von drei Semestern. Die Semestergebühr beträgt 250 Euro. Es ist auch möglich, einzelne Semester zu belegen.

Außerdem können Teilnehmer der Studienprogramme ausgewählte Angebote verschiedener Hochschuleinrichtungen (Hochschulsport, Sprachenzentrum, Bibliothek, Tropengewächshaus) sowie exklusive Veranstaltungen der kooperierenden Kulturinstitutionen zum Studierendentarif besuchen.

Anmeldeschluss: 5. Oktober

Die Studienprogramme starten mit dem Wintersemester (17. Oktober), Anmeldeschluss ist der 5. Oktober. Das Programm kann ab sofort angefordert werden. (bea/rud)

Kontakt:
Nicole Carl,
Tel.: 05 61/804 36 41,
E-Mail: ncarl@uni-kassel.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.