Sie treten für Senioren ein

+

Die Entscheidung ist gefallen: Über 90 Senioren haben am Mittwochabend während eines Seniorenforums im Bürgerhaus Am Sande den ersten Witzenhäuser Seniorenrat gewählt.

Insgesamt 15 Bewerber hatten sich zur Wahl aufgestellt. Neun von ihnen bilden für die kommenden drei Jahre das neue Gremium. Es setzt sich zusammen aus Christa Bertermann, Georg Gries, Herbert Holz, Gerhard Kulle, Ursula Mickat, Horst Raacke, Dr. Franz-Hermann Riebel und Peter Schrapers.

Der Seniorenrat will sich für die Belange der älteren Bevölkerung ab 60 Jahre einsetzen und sie in die Politik tragen. Er hat in den städtischen Gremien Rede- und Antragsrecht, ist überparteilich und nicht konfessionell gebunden.

Die Senioren verfügen über einen Etat in Höhe von 4000 Euro. Der Rat ist an das Lokale Bündnis für Familie angebunden und in das Haus der Generationen – Schloss Ermschwerd integriert. Mit Forum und Rat solle den 4500 Witzenhäuser Senioren die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme erleichtert werden, so Bürgermeisterin Angela Fischer. Wer Interesse in einem bestimmten Bereich habe, könne sich mit

anderen zusammen tun und gemeinsam etwas gestalten. Fischer: „Es geht also nicht nur um die neun Personen, aber sie sind wichtige Ansprechpartner“ – sowohl für die Bürger als auch die Politik. Die neuen Ratsmitglieder bringen unterschiedliche Motivationen mit in das Gremium: „Die Seniorenlandschaft verändert sich. Viele sind noch jung und aktiv. Diese Gruppe ist bisher etwas unterrepräsentiert“, sagte etwa Holz.

Schrapers möchte den Aspekt der modernen Elektronik in die Arbeit des Rates einbringen und Senioren hier unter die Arme greifen. Dass es letztlich darum gehe, auch nachdem die Kinder aus dem Haus seien, seine Zukunft weiter zu gestalten, erklärte Bertermann. „Man muss einfach für einander da sein“, ergänzte Apothekerin Mickat. Einer fand sich übrigens ganz überraschend auf der Bewerberliste:

„Ich bin weder gefragt worden, noch habe ich mich gemeldet“, erklärte Ehrenbürger Horst Raacke sichtlich amüsiert. Die Wahl nahm er dennoch gern an. Die konstituierende Sitzung des Seniorenrats ist für Donnerstag, 9. Dezember, 9 Uhr im Schloss Ermschwerd geplant. (Von Alexandra Müller)

Hintergrund: Vorbild Eschwege

Forum für Ältere Was in Witzenhausen erst anläuft, ist in Eschwege schon seit 2008 Teil des gesellschaftlichen Lebens. Ein Seniorenforum kümmert sich hier um die Belange der Älteren.

In Arbeitsgruppen beschäftigen sich interessierte Senioren mit Themen, wie Wohnen, Unsere Stadt, Bildung und Kultur oder Soziales Engagement.

Sie setzen sich unter anderem für barrierefreie Zugänge in der Stadt ein, versuchen auf die Einrichtung von Rundwanderwegen hinzuwirken und gestalten gemeinsam ihre Freizeit. Zudem haben die Senioren ein Bürgerbüro geschaffen, das älteren Menschen als Anlaufstelle dient. Hier können sie Fragen und Wünsche äußern, um Rat und Hilfe bitten.

Das Seniorenforum kooperiert mit zahlreichen Vereinen und Institutionen, etwa der Volkshochschule, dem Kreisseniorenbüro, der Hospizgruppe und bald sicher auch mit dem Seniorenrat Witzenhausen. (ale)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.