Seniorenprogramm für das neue Jahr holen

+

Das neue städtische Seniorenprogramm 2011 ist erschienen. Es umfasst auf 40 Seiten knapp 100 Programmangebote sowie weitere regelmäßige Veranstaltungen.

Das Programm bietet eine bunte Vielfalt an Kultur, Sport, Geselligkeit und Information. Das Referat für Altenhilfe in Kassel fördert seit langem durch viele Veranstaltungen und weitere Angebote die Teilhabe der älteren Menschen am öffentlichen Leben in der Stadt.

Einige Highlights herausgegriffen

Hier klicken und Programmheft runterladen

Besonders erwähnenswert ist ein Seminar zum Thema „Aktive Großeltern“, das in Kooperation mit dem Kinderschutzbund gemacht wird, und ein Sicherheitstraining für Seniorinnen sowie die „Hitparade der 1970er Jahre“ zum Tag der älteren Generation. Neu im Programm aufgenommen sind Führungen im Technikmuseum, im Museum für Sepulkralkultur und im Weißensteinflügel, kündigte der Sozialdezernent abschließend an.

Zum Jahresauftakt stehen traditionell mit der Operette „Die Csárdásfürstin“ von Emmerich Kálmán ein Gastspiel der Johann-Strauß-Operette Wien am 30. Januar und eine Prunksitzung zum Karneval am 13. Februar auf dem Programm.

Wie ich an das Programmheft komme

Das Programmheft ist erhältlich:

  • in den Geschäftsstellen der Kasseler Sparkasse
  • im Rathausvestibül
  • im Referat für Altenhilfe
  • beim Seniorenbeirat im Rathaus
  • den Bürgerbüros in den Stadtteilen
  • den Zweigstellen der Stadtbibliothek
  • in den Stadtteilzentren Agathofstr. 48, Am Wehrturm 3
  • im Stadtteiltreff Mombach, Holländische Str. 74
  • im Internet unter www.senioren-kassel.de 

Weitere Information gibt es unter der Telefonnummer 05 61 / 787-50 71. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.