Punsch nicht verderben

So heiß darf er sein: Die perfekte Temperatur für Glühwein

+
Beim Glühwein kommt es auf die richtige Temperatur an. Foto: Kai Remmers/dpa

Der Siedepunkt für Alkohol ist niedriger als für Wasser. Das ist wichtig für das Erhitzen von Glühwein. Denn der Punsch schmeckt am besten, wenn Alkohol und Aroma erhalten bleiben.

Bodenheim - Wer Glühwein selbst zubereitet, darf ihn nicht zum Kochen bringen. Er wird nur bis kurz vor dem Siedepunkt erhitzt.

Denn bei zu hoher Temperatur geht das empfindliche Fruchtaroma verloren, erläutert das Deutsche Weininstitut. Ab einer Temperatur von 78 Grad entweicht außerdem der Alkohol.

Das bedeuten die Glühwein-Bezeichnungen

Auf einigen Produkten steht der Begriff "Winzer-Glühwein": So dürfen sie nur heißen, wenn ein Erzeuger seinen Glühwein aus eigenen Weinen zubereitet hat. Auf dem Etikett kann alternativ auch der Begriff "Weingut" oder "Winzergenossenschaft" stehen. "Deutscher Glühwein" stammt immer zu hundert Prozent aus heimischen Grundweinen.

Mit diesen leckeren Rezepten machen Sie Glühwein ganz einfach selber

Glühwein nur aus Rot- oder Weißwein

Rechtlich gesehen darf Glühwein nur aus Rot- oder Weißwein bestehen, der gesüßt sowie gewürzt wurde. Der Zusatz von Alkohol ist ebenso verboten wie der von Wasser oder Farbstoffen. Der Glühwein muss mindestens 7 Prozent und weniger als 14,5 Prozent Volumenalkohol  aufweisen.

Lesen Sie auch: Auch in München? Alle jagen den Einhorn-Glühwein

dpa

Der große Weihnachts-Kaloriencheck

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.