"Solar Kids"

Wenn die Sonne untergeht, sind diese beiden Brüder gelähmt

Spielen, laufen, essen und sprechen - tagsüber sind die zwei Brüder wie alle anderen Kinder auch. Aber, wenn die Sonne untergeht, sind die beiden Jungs gelähmt. Ärzte stehen vor einem Rätsel. 

Die Geschichte der beiden Brüder aus Pakistan klingt unglaublich: Sobald die Sonne untergeht, scheint es, als ob sich ein Fluch über die zwei Kinder legt. Wenn das Tageslicht verschwindet, können der 13-jährige Shoaib Ahmed und sein 9-jährige Bruder Abdul Rasheed nicht mehr sprechen oder sich bewegen. Erst wenn die Sonne wieder aufgeht, erlangen sie alle Fähigkeiten zurück.     

Die zwei Brüder sind mittlerweile als "Solar Kids"  - Sonnenkinder bekannt. Mediziner können sich jedoch das Gebaren der beiden nicht erklären. Javed Akram, Professor für Medizin an der Pakistan Institute of Medical Sciences, sagte laut Medienberichten, dass er keine Ahnung habe, was die Symptome verursachen würde. Es ist ein Rätsel, was hinter dieser Krankheit steckt.

Umfangreiche medizinische Tests brachten bislang keine plausible Antwort. Blutproben wurden nun für weitere Laboruntersuchungen ins Ausland geschickt.

Sonne als Lebensenergie

Der Vater hat jedoch eine einfache Erklärung für das Verhalten seiner beiden Söhne. Er glaubt, dass seine Söhne ihre Energie von der Sonne bekämen, ist auf der Nachrichtenseite cbsnews.com zu lesen. 

Direktes Sonnenlicht spielt aber, nach Ansicht der Ärzte, keine Rolle. Die Jungs hätten sich in der Klinik in einem dunklem Raum oder während eines Regensturms bewegen können. 

Forscher untersuchen nun Boden- und Luftproben aus dem Heimatdorf der Familie. Der Vater stammt aus einem Dorf in der der Nähe von Quetta. Er und seine Frau sind Cousinen ersten Grades. Ehen zwischen so engen Blutsverwandten sind in Pakistan üblich und auch in Deutschland möglich. Studien haben jedoch gezeigt, dass eine enge Verwandschaft das Risiko für Fehlbildungen erhöht.  

Ob die Mediziner eine Antwort auf die "Sonnenkinder" finden werden, ist ungewiss. Doch sie wollen alles versuchen, um den beiden Jungs zu helfen.

Rubriklistenbild: © via YouTube.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.