Demenz wird im Spielfilm "Eines Tages..." behandelt

Die Hospizgruppe Treysa und die Selbsthilfegruppe für Alzheimer- und Demenzerkrankung Schwalm Eder laden am Mittwoch, 19. Januar, ein.

Dann wird der Spielfilm „ Eines Tages …“ mit Horst Janson gezeigt. Der Film beschreibt in drei miteinander verwobenen Episoden die Entwicklung einer Demenzerkrankung in ihren unterschiedlichen Phasen.

Der Film ist Teil einer DVD-Box zum Thema Demenz, über die die Gruppen informieren wollen. Diese Box biete wertvolle Informationen, Erfahrungsberichte und Tipps für die Pflege von Menschen mit Demenz.

Wann und wo es losgeht

Beginn ist um 19.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Franz-von-Roques, Treysa, Töpferweg 19, der Eintritt ist frei. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.