Stangen in Wasser stellen: Grünen Spargel richtig lagern

+
Die grünen Spargesltangen sollten schnell verarbeitet und bis dahin in Wasser gestellt werden. Foto: Sven Hoppe

Eine praktische Alternative zum weißen Spargel ist sein grüner Bruder, bei dem man sich das aufwändige Schälen sparen kann. Damit er schön frisch bleibt, sollte er möglichst rasch in Wasser gestellt werden.

Köln (dpa/tmn) - Grüner Spargel wird am besten stehend in einem Gefäß mit Wasser gelagert. Das schützt ihn vor dem Austrocknen, er bleibt länger frisch und verholzt nicht so schnell an den Enden, erläutert die von Obst- und Gemüseerzeugern getragene Initiative Deutschland - Mein Garten.

Auch wenn der Spargel nach dem Einkauf ein bisschen trocken geworden ist, lässt er sich wieder etwas auffrischen, indem man ihn in kaltes Wasser stellt. Wie bei weißem Spargel gilt aber auch für die grüne Variante: Generell sollte man ihn möglichst schnell nach dem Einkauf essen, da er schnell an Qualität verliert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.