Stets unterwegs und trotzdem immer gepflegt

Sie haben Berufe, von denen kleine Jungen träumen. Ihr Arbeitsalltag bringt Verantwortung und gleichzeitig Spaß mit sich. Piloten, Trucker, DJs: Männer mit abenteuerlichen Berufen sind immer auf Achse. Doch diese Berufe bedeuten auch immer eines: Stress. Und das zeigt sich als erstes auf der Haut.

Lesen Sie auch:

Interview: Männerhaut ist anders

Gewinnen und Pflegen: Lassen Sie Ihre Haut strahlen

Männer wussten es schon immer: Ihre Haut ist anders! Und tatsächlich ist Männerhaut nicht nur um 25 Prozent dicker als die Haut einer Frau, sondern weist auch eine höhere Talgproduktion auf und hat größere Poren, was sie eher zu Hautunreinheiten neigen lässt.So unterschiedlich die Berufe sind, so verschieden sind die Männer, die sie ausüben. Dementsprechend muss auch die individuelle Hautpflege völlig unterschiedliche Ansprüche erfüllen. Und für jede Herausforderung gibt es das passende Pflegeprodukt.

Piloten – zu Hause über den Wolken

Heute Shanghai, morgen New York – ein Pilot ist ständig unterwegs und lernt nebenbei ständig neue spannende Orte kennen. Doch der Traumberuf hat auch Schattenseiten – vor allem für die Haut. Jeder kennt das typische, unangenehme Flugzeug-Hautgefühl: Die trockene Luft der Klimaanlage belastet die Haut und trocknet sie stark aus. Für einen Piloten ist das Alltag. Dazu kommen für ihn immer wieder Zeitumstellungen, die den Körper aus seinem Bio-Rhythmus reißen und zum Teil sehr lange Arbeitstage über den Wolken mit sich bringen. Die Folge: Die Haut wirkt müde, gestresst und ausgetrocknet. Der Pflegetipp: Die revitalisierende Gesichtspflege Q10 von NIVEA FOR MEN füllt die Energie-Depots von müder und gestresster Haut schnell und lang anhaltend wieder auf. Die Haut fühlt sich rund um die Uhr entspannt an und strotzt vor Energie. Mit einer erfrischten Haut kann die vor allem bei Frauen so beliebte Pilotenuniform glatt zur Nebensache werden – schließlich ist das Gesicht die wahre Visitenkarte eines Mannes.

DJs – mit flotten Beats durch die Nacht

Mit coolem Outfit, den Kopfhörer lässig unter’s Ohr geklemmt, macht er die Nacht zum Tag – der DJ. Das Ergebnis von stickiger Luft im Club und unregelmäßigem Schlaf ist eine müde, abgespannte Haut. Kein Wunder, denn die Nachtruhe wird nicht umsonst gerne als Schönheitsschlaf bezeichnet. In den Tiefschlafphasen werden Hormone ausgeschüttet, die für die Regeneration und Zellerneuerung der Haut verantwortlich sind. Nachts ist die Zellteilung deutlich höher als tagsüber. Doch ein DJ kann den normalen Tag-Nacht-Rhythmus schwer einhalten. Da muss die richtige Pflege gegensteuern: Einen Frische-Kick bekommt das Gesicht mit dem NIVEA FOR MEN Cool Kick Arctic Freeze Feuchtigkeitsgel. Die leichte Gel- Pflege mit Freeze Cooling Agents und Guarana vitalisiert und erfrischt sofort und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit.

Snowboard-Lehrer – ständig auf der Piste

Der Job des Snowboard-Lehrers bringt viele Vorteile mit sich: Er wird fürs Sporttreiben bezahlt und ist immer an der frischen Luft. Doch die permanente Einwirkung von Kälte und Sonne setzt der Haut ganz schön zu. Denn die UV-Strahlen greifen die Kollagenfasern im Bindegewebe an und können sogar Zellschäden verursachen. Zudem ist die Talgproduktion der Haut im Winter eingeschränkt und die Minusgrade trocknen die Haut von außen zusätzlich aus. Die derart angegriffene Haut kann insbesondere unter Mütze oder Helm jucken und spannen. Zuverlässigen Schutz gegen die Einflüsse der Natur bietet die NIVEA FOR MEN Sensitive Gesichtspflege. Ihre extra milde Active Comfort System Pflegeformel mit natürlicher Kamille, Vitamin E und UVA & UVB-Filtern erhöht schrittweise die Widerstandsfähigkeit der Haut. Die Haut wird beruhigt, vor Irritationen geschützt und intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Nie vergessen: In den Bergen gehören zusätzlich eine schützende Sonnencreme und Lippenpflege mit hohem Lichtschutzfaktor und UV-Filtern unbedingt ins Gepäck.

Trucker – Immer auf Achse

Sie sind groß und laut und lassen so manches Männerherz höher schlagen. Viele träumen davon, einmal selbst einen Truck zu fahren und das Gefühl von Freiheit aus der Fahrerkabine zu genießen. Doch das Trucker-Leben hat auch Nachteile: Lkw-Fahrer brauchen Geduld, wenn sie sich durch den zäh fließenden Straßenverkehr kämpfen müssen. Außerdem sind sie permanent der stickigen Luft im Fahrerhaus ausgesetzt. Das merkt man der Haut schnell an. Denn nur wenn sie über die eingeatmete Luft mit ausreichend Sauerstoff versorgt wird, sieht sie vital aus. Bekommt sie ihn nicht, wirkt sie müde und grau. Der Alterungsprozess der Haut verstärkt diesen Mangel noch, denn mit der Zeit gelangt immer weniger Sauerstoff in die Zellen im Bindegewebe der Haut. Zusätzlich trocknet die Klimaanlage die Haut aus. Die Pflege-Charakteristik des Truckers: Er hat oft wenig Zeit für die Hautpflege. Der mangelnde Platz im Lkw sowie in den Waschräumen der Rastplätze erlaubt nur das Nötigste an Pflegeprodukten. Der Pflegetipp: Der NIVEA FOR MEN Double Action After Shave Balsam erfüllt dank seiner schnell einziehenden Formel mit dem hauteigenen Coenzym Q10 und Kamille gleich zwei Aufgaben auf einmal: Er beruhigt die gestresste Haut nach der Rasur und gibt ihr zusätzlich einen Energie- und Feuchtigkeitsschub – mit 24h Wirksamkeit. Ergebnis: Die Haut fühlt sich beruhigt und revitalisiert an. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.