Stiftung Warentest: Malteser belegen 2.Platz im Testergebnis Hausnotruf und Notrufbearbeitung

In der Ausgabe der Zeitschrift Stiftung Warentest, Journal Gesundheit test9/2011 belegt der Hausnotruf der Malteser Platz zwei von zwölf getesteten Hausnotrufdiensten.

Die Bestnote im Bereich der Notrufbearbeitung zeigt, dass man im Notfall bei den Maltesern sicher aufgehoben ist“, so Martin Pittner, Hausnotrufverantwortlicher der Malteser Nordhessen. Stiftung Warentest hatte in München und Berlin mit insgesamt 20 Testern Hausnotrufsysteme vor allem auf Notrufbearbeitung, Inbetriebnahme und Geräteeinweisung sowie Beratung, Information und Kundenservice geprüft. „Dass wir beim Informationsmaterial oder auch beim Kundenservice nicht ganz vorn waren, nehmen wir zum Anlass das jetzt genau zu überprüfen, um hier noch besser zu werden“, so Pittner. Während der Hausnotruf-Aktionswochen, die in der Vorweihnachtszeit stattfinden, entfällt die Anschlussgebühr bei einem Hausnotrufanschluss.

Der Hausnotrufdienst der Malteser hilft mittlerweile bundesweit fast 73.000 alleinlebenden alten, kranken oder behinderten Menschen, möglichst lange in ihrer gewohnten Umgebung sicher und unabhängig zu leben.

Weitere Informationen: www.malteser-hausnotruf.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.