1. Startseite
  2. Gesundheit

Stillen: Kräutertees können Milchproduktion hemmen

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Mutter hält ihr Neugeborenes in den Armen
Stillen klappt nicht bei allen Mamas von Anfang an. Stressreduktion kann dabei helfen, dass die Milchproduktion nicht zurückgeht. (Symbolbild) © karnaval/IMAGO

Manchmal will es mit dem Stillen einfach nicht klappen. Wenn Mütter trotzdem noch nicht aufgeben möchten, sollten sie manche „Fehler“ vermeiden.

Schlaf, Nähe, Schreien und Nahrung gehören zu den vier Grundbedürfnissen von Babys im ersten Lebensjahr. Viele Mamas beginnen dann mit dem Stillen. Allerdings klappt das nicht bei allen jungen und frischen Müttern von Anfang an gleich gut. Hier ist allerdings nicht nur Geduld gefragt: Es gibt einige „Fehler“, die stillende Mamas vermeiden können, damit es mit der natürlichen Ernährung der Kleinsten funktioniert.
Was Mütter beachten können, damit die Milchproduktion nicht gehemmt wird, verrät 24vita.de.

Zwar werden Säuglinge mit einem natürlichen Suchreflex, der ihnen hilft, die Mutterbrust zu finden, geboren. Das bedeutet allerdings nicht, dass Stillen einfach ist. Mamas brauchen hierfür Geduld, Gewöhnung, Zeit, Raum und Ruhe – und manchmal eben auch Unterstützung. Schließlich müssen Mütter mit ihrem Kind die beste Stillposition erst noch herausfinden und das Andocken üben. Zudem spielt die Milchmenge auch eine wichtige Rolle

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare