Stricken gegen die Not

+
Stolz: Elfriede Wiese (rechts) und Johanna Beaupin präsentierten ihre selbst angefertigten Waren.

„Auch alte Hände schaffen noch Beachtliches.“ Davon konnten sich über 300 Besucher des Basares „Was alte Hände schaffen“ am Samstag in der Battenberger Burgberghalle überzeugen.

Eingeladen hatten die DRK-Seniorenclubs des Altkreises Frankenberg. Viele tolle Dinge waren im Angebot. Elfriede Wiese hatte für eine große Puppe Anziehsachen gestrickt und präsentierte sie stolz der HNA. Traumhaft schöne Püppchen, Kinderstrickjacken, Weihnachtskarten, Kerzenständer und vieles mehr lag auf den Verkaufstischen.

Gewinne für die Tombola

Viele der Senioren, die sich mit selbst hergestellten Artikeln beteiligten, sind weit über 70 Jahre alt. Parallel dazu wurde unter dem Motto „Jedes Los gewinnt“ eine Tombola in der Burgberghalle ausgerichtet, bei der auch alle Gewinne von den Senioren angefertigt worden waren. „Hier vor unsere Haustür im Frankenberger Land gibt es so viel Not“, stellte die Kreisaltenbetreuerin Elfried Ramb gegenüber der HNA fest.

Den Senioren, die in unserer Region dringend Hilfe benötigen, soll mit dem Erlös der Veranstaltung ein wenig geholfen werden. „Manche von ihnen müssen mit 50 Euro in der Woche auskommen. Da ist an ein neues Paar Schuhe nicht zu denken. Die Anfragen nach Unterstützung steigen bei uns momentan sehr stark“, erzählte Elfriede Ramb weiter.

Lustiger Sketch

Im Rahmenprogramm zum Basar „Was alte Hände schaffen“ unterhielt das Hatzfelder „Traumpaar“ Heinz Friedrich und Martina Irle die Gäste mit einem lustigen Sketch über die Probleme im gemeinsamen Alltagsleben. Mitarbeiterinnen des DRK präsentierten anschaulich mit verschiedenen Bällen und Brettern Bewegungsübungen, bei denen sie sich auch Gäste des Seniorennachmittages auf die Bühne zum Mitmachen holten. Zwischendurch sangen die Senioren gemeinsam einige Lieder.

Großes Kuchenbüfett

Ein großes Kuchenbüfett rundete eine tolle Veranstaltung ab. Die Kuchen dafür hatten die Battenberger Landfrauen beigesteuert. (Von Frank Augustin)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.