Tag der offenen Tür im Seniorenzentrum Nettling

+
Das Team: Gabriele Kniese, Karl-Heinz Lotze, Heike Siegmann-Hüge und Gerd Kniese laden herzlich ein.

Wir sind ein offenes Haus, dass jeden Besucher willkommen heißt“, sagt Heimleiterin Gabriele Kniese über das Seniorenzentrum Nettling in Bad Sooden-Allendorf. Am Tag der offenen Tür am Sonntag, 19. Februar, trifft das besonders auf das familiäre Zentrum zu.

Von 11 bis 17 Uhr kann man sich im Haus frei bewegen. Im Haus der Familie Nettling soll man sich vom ersten Augenblick an wohlfühlen. Dafür sorgen täglich Gabriele und Gerd Kniese zusammen mit ihrem Team.

Seit 32 Jahren besteht das Haus und man begleitet die Bewohner durch den Alltag. Um es jedem Einzelnen etwas einfacher zu machen, findet sich alles, was man braucht unter einem Dach.

Während zweimal im Jahr die neuste Mode ins Haus geholt wird, schaut auch immer wieder der Frisör vorbei. Dort lebt der Mensch nicht von Mahlzeit zu Mahlzeit. „Die Bewohner sollen ihren Tagesablauf nach eigenen Vorstellungen und Gewohnheiten erleben, gestalten und bestimmen“, erklärt Geschäftsführer Gerd Kniese.

Die Hobbys der Bewohner sollen eine wichtige Rolle spielen, sodass jeder wieder in seiner Beschäftigung aufgehen kann. Außerdem hat jeder einen persönlichen Bezug zu einer Pflegekraft.

Trödelmarkt und Winterbar am 19. Februar

Am Tag der offenen Tür erwartet die Besucher ein Trödelmarkt, auf dem die Bewohner ihre eigens hergestellten Arbeiten ausstellen und verkaufen. Der Erlös kommt den Bewohnern selbst zugute.

Außerdem kann man Informationen rund um das Haus und die Pflege bekommen. Die Beschäftigungstherapeuten bieten einen Einblick in ihre Arbeit.

Beschäftigungstherapeut Roman Kerst wird an verschiedenen Stationen im Haus Musik machen. Die zwanzig Schüler des Hauses bieten allen Besuchern einen kostenlosen Gesundheitscheck an.

Die hauseigene Küche stellt sich vor und grillt. Eine Winterbar zaubert winterliche Köstlichkeiten. Neben reichlich Kaffee und Kuchen gibt es eine deftige Gulaschsuppe. Jede Stunde fährt ein Bus zum Marktplatz, in die Eichwegsiedlung oder zum Kurtheater. (zge)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.