Theater: "Der arme Ritter"

+
Trivial Pursuit als Sonntagsvergnügen: Die Komödie „Der arme Ritter“ des Ohnsorg-Theaters spielt in einer Seniorenresidenz.

Mit der Komödie „Der arme Ritter“ gibt das Ensemble des Hamburger Ohnsorg-Theaters am Donnerstag, 16. Dezember, ein Gastspiel in Melsungen.

Die Vorstellung in der Reihe „Melsunger Theatersaison“ beginnt um 20 Uhr in der Stadthalle. Das Lustspiel des beliebten Volkstheaters aus der Hansestadt spielt in der Seniorenresidenz Freudenau.

Worum es im Theaterstück geht

Immer wieder sonntags vertreibt sich dort ein fideles Rentnerquartet die Zeit bei einer Partie „Trivial Pursuit“. Der adlige Gastgeber, ein früherer Schlossherr und Eliteschul-Vorsteher, gönnt sich an diesen Sonntagen außerdem einen besonderen Luxus: Er lässt sich sein Mittagessen aus dem Gasthof anliefern.

Mit dem Lieferjungen, einem Medizinstudenten, hat der gebildete Altersheimbewohner im Lauf der Zeit Freundschaft geschlossen. Groß ist daher seine Enttäuschung, als ihm nun eine leicht verwahrlost wirkende Frau sein Essen bringt. Die Botin jedoch lässt sich von der unfreundlichen, abweisenden Art des Seniors nicht abschrecken. Und auch er findet nach und nach Gefallen an der äußerst wissbegierigen und lern-freudigen Dame.

Begegnungen zwischen älteren Menschen und der jungen Generation sind das Thema dieser Komödie übers Älterwerden, über kleine Nörgeleien und dicke Freundschaften.

Eintrittskarten zum Preis von 13,50 Euro (ermäßigt 11 Euro): Melsunger Kultur- und Tourist-Info. Die Plätze in der Stadthalle sind nummeriert, Restkarten gibt es an der Abendkasse. (red)

Kontakt

Kultur- und Tourist-Info

Kasseler Straße 44

Tel. 0 56 61 / 92 11 00

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.