Power aus der Puderdose

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe BrustPUNKT ist am Donnerstag, 15. Mai, die Kosmetikerin und Visagistin Annette Wenz aus Augsburg zu Gast im Elisabeth-Krankenhaus  in Kassel.

Unter dem Motto „Power aus der Puderdose“ gibt die Visagistin Tipps zur Kosmetik und Hautpflege während der Krebstherapie. Der Vortrag beginnt um 17 Uhr und findet im Vinzenzsaal des Elisabeth-Krankenhauses (4. OG) statt.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Angesprochen sind alle interessierten Frauen, betroffen oder nicht betroffen, sowie deren Angehörige. Seit 1995 gibt Wenz bereits Kosmetikseminare für Krebspateninnen.

Die Visagistin erkrankte selbst vor einigen Jahren an Krebs und kennt die Probleme die damit einhergehen. Sie möchte anderen Frauen Mut machen und ihnen zeigen, wie sie sich wieder wohler fühlen können. „Es geht darum das Selbstwertgefühl der Betroffenen zu stärken und ein Stück Lebensfreude zurück zu geben“ beschreibt die Kosmetikexpertin als Ziel der Veranstaltung.

Jedes Jahr erkranken etwa 50.000 Frauen in Deutschland an Brustkrebs. Die Diagnose Brustkrebs hat neben den körperlichen auch erhebliche seelische und soziale folgen. Die weibliche Brust ist mit so vielen Wünschen und Vorstellungen verbunden wie kein anderes Organ. Daher ist es besonders wichtig, auch diese Aspekte in der Therapie zu beachten. (nh)

Nächste Termine „BrustPUNKT“ im Vinzenzsaal des Elisabeth-Krankenhauses:

  • 12. Juni 2014, 17 Uhr: Selbst ist die Frau:  Selbsthilfegruppen stellen sich vor

Frau Möller/Frau Roth – Allianz gegen Brustkrebs Frau Ammann – Frauenselbsthilfe nach Brustkrebs

  • 24. Juli 2014, 17 Uhr: Ihre Strahlentherapie – ein wochenlanger Stundenplan
    Claudia Rottmann-Ickler, Ärztin für Strahlentherapie
  • 25. September 2014, 17 Uhr: Gar nicht so übel! Nebenwirkungsmanagement unter Chemotherapie
    Dr. S. Schmatloch, Ärztin für Gynäkologie, Oberärztin im Brustzentrum Kassel
  • 23. Oktober 2014, 17 Uhr: Autorenlesung: Betroffene und Bestsellerautorin Annette Rexrodt von Fircks Annette Rexrodt von Fircks, Autorin
  • 20. November 2014, 17 Uhr: Schlechte Zeiten für Brustkrebszellen – Antihormontherapie 
    Dr. M. Wüllner, Ärztin für Gynäkologie, Oberärztin im Brustzentrum Kassel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.