Auf zur Traumfigur: Die Diäten der Stars im Alltagstest

Miranda Kerr, Kim Kardashian oder Jennifer Lopez - sie alle haben Traumfiguren und jede ihren eigenen Plan, wie sie schlank und fit bleiben. Der Bikini-Countdown läuft und auch außerhalb Hollywoods stehen Abnehmen und Figurforming wieder ganz oben auf der Tagesordnung. Aber welche Diät ist die beste?

Life&Style-Redakteurinnen haben die neuesten Trends auf ihre Alltagstauglichkeit getestet:

Kim Kardashian schwört für ihre straffen Kurven auf Eiweiß-Drinks. Heimlich sündigen kommt für den TV-Star nicht mehr in Frage: „Inzwischen mag ich lieber Salat! Und ich bin ein Riesen-Fan von Protein-Shakes.“ Im Test hält das Eiweiß-Pluver seine Versprechen: Wird das Programm eingehalten und anfangs 2 bis 3, später dann 1 Mahlzeit durch einen Shake ersetzt, purzeln die Kilos und der Bauchumfang reduziert sich um bis zu 5 cm.

Neu-Mama Miranda Kerr lässt sich für ihre Traummaße ordentlich durchrütteln - auf der Power Plate. Bei diesem Training heißt es Muskeln anspannen und durchhalten: „Auch ich muss für meinen Körper arbeiten“, so das Model. Das  Urteil zur Power Plate: Effektives Training inklusive Muskelkater, aber der kommt nicht von ungefähr: Nahezu 100 % aller Muskelfasern werden stimuliert, zusätzlich die Durchblutung gefördert und der Stoffwechsel angeregt. In 3 Wochen sind 2 Kilo weniger auf der Waage und 4 cm weniger Bauchumfang das belohnende Ergebnis.

Auch das Prinzip „Schlank im Schlaf“ verheißt tolle Ergebnisse, schwört doch „Po"-Queen Jennifer Lopez darauf. Life&Style hat auch hier ganz genau hingeschaut: Nur Schlummern und schon schmelzen die Pfunde geht leider nicht. Drei Mahlzeiten mit 5 Stunden Abstand und dazwischen nur Wasser oder ungesüßten Tee, so das Prinzip. Auch Brötchen mit Schokocreme zum Frühstück sind erlaubt, abends sind Kohlehydrate tabu. Der Vorteil: Auf feste Nahrung und auch Sattmacher muss nicht konsequent verzichtet werden, das weiß auch Jennifer Lopez zu schätzen: „Eine Diät muss für mich ausgewogen sein - von allem ein bisschen. Ich bin kein Fanatiker, der komplett auf Zucker verzichten kann.“ (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.