Nachtisch und Fleischersatz

Ist Jackfrucht das neue Trendobst?

+
Jackfrüchte wachsen in den tropischen Gebieten Asiens. In der internationalen Küche werden sie inzwischen gern als Fleischersatz verwendet. Foto: Jens Kalaene

Eine exotische Frucht aus Asien hält in die vegane Küche Einzug: Die Jackfrucht wird zum Fleischersatz und landet in Burgern und Eintöpfen.

München  - Fruchtfleisch ist das neue Fleisch, behauptet unter anderem das Magazin "Glamour" (April). Es gebe 2017 einen Jackfrucht-Hype.

Die asiatische Frucht erinnert unreif von der faserigen Konsistenz her viele an Hähnchenbrust und vom Geschmack her manchen auch an Zucchini. Sie wird zum Beispiel für Currys verwendet. "Kochen, Braten, Dünsten, Grillen - mit der Baby-Jackfrucht und der richtigen Würzung ist fast alles möglich: Gulasch-Gerichte, Frikadellen oder als Pulled-Jackfruit in einem Burger", schreibt "Glamour". Im reifen Zustand schmeckt die Frucht süß - "wie ein Mix aus Ananas, Mango und Banane" - und ist dann für Obstsalat und als Dessert geeignet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.