Über 60-Jährige wählen Rat

+
Machen sich für die Senioren stark: von links Bürgermeisterin Angela Fischer, Michael Zimmermann (Fachbereichsleiter für Innere Verwaltung) und Gleichstellungsbeauftragte Katja Eggert-Kondi initiieren das Forum für die über 60-jährigen Witzenhäuser.

Bei 3700 Senioren trifft dieser Tage eine Einladung zum ersten Seniorenforum in Witzenhausen ein. Es soll eine Möglichkeit sein, sich für die Belange der älteren Bürger einzusetzen.

Zu diesem Zweck soll beim Seniorenforum im Bürgerhaus am Sande am Mittwoch, 1. Dezember, 15 Uhr, ein neunköpfiger Rat gebildet werden, der sich für die Interessen der Senioren in Witzenhausen einsetzt.

In Eschwege hat man bereits vor drei Jahren ein Seniorenforum und einen Seniorenrat ins Leben gerufen. Im Rathaus gibt es dort jetzt wöchentlich eine Sprechstunde, in der Mitglieder dieses Forums andere Senioren Antworten auf wichtige Fragen geben. Dabei steht vor allem das kulturelle und ehrenamtliche Leben in den einzelnen Städten im Vordergrund. Es werden aber auch Antworten auf schwierigere Fragen wie das Wohnen ab einem gewissen Alter gegeben.

Das Projekt wurde in Witzenhausen lange Zeit vorbereitet, denn das Forum soll wirksam auf die Interessen älterer Menschen eingehen und deren Wünschen gerecht werden. „In Witzenhausen gibt es einen hohen Anteil von Senioren, und die blicken noch einer langen Lebensphase entgegen, die es sich lohnt zu gestalten“, so Bürgermeisterin Angela Fischer. Um etwas für die Senioren in Witzenhausen zu bewegen, ist man angewiesen auf die Beteiligung eben dieser über 60-jährigen Mitbürger.

Gekoppelt ans Lokale Bündnis für Familie und integriert in das generationsübergreifende Kommunikations- und Aktionszentrum Schloss Ermschwerd, soll der Rat auch vom Schloss aus walten. Die verschiedenen Seniorenarbeiten einzelner Vereine und Einrichtungen sollen auf diese Weise auch miteinander vernetzt werden.

In einzelnen Arbeitsgruppen sollen so verschiedene Themenbereich aufgegriffen oder einzelne Projekte umgesetzt werden. (zge)

• Info: Wahlvorschläge für den Seniorenrat, der am 1. Dezember ab 15 Uhr gewählt wird, können bei Michael Zimmermann, Tel. 0 55 42/50 81 10, oder bei Katja Eggert-Kondi, Tel. 0 55 42/50 81 05, eingereicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.