Erhebung

Immer mehr Menschen haben einen Organspendeausweis

+
Immer mehr Menschen in Deutschland haben einen Organspendeausweis.

Berlin - In Deutschland ist die Bereitschaft zur Organspende offenbar gestiegen. 71 Prozent der Deutschen seien grundsätzlich Befürworter - dennoch gibt es weiterhin Engpässe.

In Deutschland sind einer neuen Umfrage zufolge wieder mehr Menschen zu einer Organspende bereit. 35 Prozent der Befragten hatten im vergangenen Jahr einen Organspendeausweis in der Tasche, wie die "Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)" am Montag in Berlin mitteilte. Im Jahr zuvor waren es noch 28 Prozent.

80 Prozent der Befragten stehen einer Organ- und Gewebespende positiv gegenüber, 71 Prozent sind grundsätzlich damit einverstanden, dass man ihnen nach ihrem Tod Organe und Gewebe entnimmt. Dennoch halten viele noch immer weder ihren Willen schriftlich fest, noch teilen sie ihre Entscheidung ihren Angehörigen mit. In Konsequenz sterbe trotzdem "alle acht Stunden ein Mensch, weil kein passendes Organ zur Verfügung steht“, erklärte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU).

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.