Corona-Folgen

Umfrage zu den Lockdownfolgen: Machte uns das Corona-Virus dicker?

Eine junge Frau sitzt mit Mundschutz und Laptop in einem Park (Symbolbild)
+
5,6 Kilogramm mehr wiegen Umfrageteilnehmer, die zugenommen haben, im Schnitt nach dem Lockdown (Symbolbild)

Machte uns das Corona-Virus dicker? Eine Umfrage der Forsa und der TU-München befragte Teilnehmer zu den Folgen des Lockdowns. Vor allem das Gewicht spielt eine Rolle.

Berlin/München – Die Hanteln schlafen, dazu Homeoffice und die schnelle Pizza für zwischendurch: „Unter Corona haben sich Lebensstil und Lebensqualität vieler Menschen verschlechtert“, sagt der Leiter des Else Kröner Fresenius Zentrums für Ernährungsmedizin (EKFZ), Professor Hans Hauner. Betroffen seien vor allem Männer, junge Menschen und Personen, die schon vor der Pandemie Gewichtsprobleme hatten.

Für eine Erhebung befragte das Else Kröner Fresenius Zentrums für Ernährungsmedizin (EKFZ) zusammen mit Forsa rund 1.000 Erwachsene zu ihrem Essverhalten und Körpergewicht in den letzten Monaten. Das Ergebnis: Rund 40 Prozent der Teilnehmer haben seit Pandemie-Beginn an Gewicht zugelegt. Im Durchschnitt 5,6 Kilogramm. Dazu kommt: Jeder Zweite bewegt sich weniger als zuvor. Vor allem die 18- bis 44-Jährigen sind davon betroffen. Welche Gründe die Teilnehmer dafür angaben, weiß 24.vita.de*24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.