"Variante laktosefrei": Iglo ruft Rahm-Spinat zurück

+
Iglo ruft vorsorglich Rahm-Spinat der "Variante laktosefrei". Foto: obs/iglo Deutschland

Wegen einer möglichen Verunreinigung warnt der Lebensmittelhersteller Iglo vor dem Verzehr seines laktosefreien Rahm-Spinats. Anhand der Codierung können Käufer erkennen, ob ein Produkt betroffen ist.

Hamburg (dpa) - Der Tiefkühlkosthersteller Iglo Deutschland hat sein Produkt "iglo Rahm-Spinat, Variante laktosefrei, 550g" zurückgerufen. Zwei weiße Plastikteile von einem Transportband könnten sich in zwei Produkt-Chargen befinden, teilte das Unternehmen mit.

Es sei ausschließlich die laktosefreie Variante des Rahm-Spinats mit der Codierung L6101AJ005 und L6102BJ005 betroffen. Alle anderen Codierungen sowie weitere Iglo-Rahm-Spinat-Varianten könnten bedenkenlos verzehrt werden, hieß es. Die Produkte sollten vernichtet werden. Iglo erstattet den Kaufpreis sowie die Portokosten bei Einsendung der Codenummer zurück.

Iglo Deutschland zum Rückruf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.