Vegetarierbund Deutschland

Vegetarisch oder nicht? Käse-Liste im Internet klärt auf

+
Vegetarier sollten genau hinsehen: Manche Fabrikanten stellen ihren Käse mit tierischem Lab her.

Wer sich rein vegetarisch ernährt, ist bei Käse nicht immer auf der sicheren Seite. Den nötigen Überblick gibt eine Liste im Internet. Verzeichnet sind alle Käsesorten, die ohne tierisches Lab auskommen.

Berlin - Käse ist nicht immer vegetarisch. Einige Hersteller verwenden Kälberlab für ihre Sorten. Online gibt der Vegetarierbund Deutschland einen Überblick, welche Käsesorten vegetarisch sind und welche nicht.

In der Liste sind Produkte von 42 Herstellern verzeichnet. Unterschieden wird, ob für den Käse tierischer oder mikrobieller Lab verwendet wurde. Nicht auf allen Verpackungen ist diese Information für Verbraucher erkennbar.

Lab wird in der Käseherstellung verwendet, um die Milch anzudicken. Tierisches Lab ist ein Gemisch aus Enzymen und stammt aus dem Magen junger, geschlachteter Kälber. Mikrobielles Lab wird im Labor nachgebildet und hat denselben Effekt. Einige Käsesorten kommen ganz ohne Lab aus, zum Beispiel Harzer Käse und Käse aus Sauermilchquark.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.