Vegetarische Rollen

+
Schnell gerollt und mit Gemüse gefüllt: Reispapierrollen sind ein guter Starter fürs Menü.

Sie sind die klassische asiatische Vorspeise und machen Hunger auf mehr: Kleine Rollen aus Reispapier, die in scharfe Sauce gedippt werden. Gefüllt werden können die Rollen je nach Geschmack: mit Fleisch, Fisch - oder ganz vegetarisch mit Gemüse.

Kategorie: Vorspeise

Zubereitungszeit: 20 bis 30 Minuten

Zutaten (für 4 Personen):

8 Blätter Reispapier (mit 16 Zentimeter Durchmesser),

50 g verschiedene Sprossen,

1 Karotte,

je 1/2 rote und gelbe Paprika,

5 Zweige Koriander,

je 2 Zweige Thai-Basilikum und Minze,

1 TL Fischsauce,

Saft von 1/2 Limette,

je 1 TL süße und salzige Sojasauce,

1 EL Sesamöl

Zubereitung:

Die Sprossen waschen und abtropfen lassen. Die Karotte schälen, die Paprika waschen und beides in feine Streifen schneiden.

Das Sesamöl in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen und das Gemüse kurz und heiß anbraten. Mit der Fischsauce, dem Limettensaft und der Sojasauce würzen und auf einem flachen Teller abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Kräuter waschen, trockenschütteln und zupfen.

Zum Rollen jedes Reispapierblatt 1-2 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen und anschließend auf einer Arbeitsplatte ausbreiten. In die Mitte etwas Gemüse, Sprossen sowie etwas Thai-Basilikum und Koriander geben.

Zuerst den unteren Rand des Blattes, dann die Seiten über die Füllung klappen und zu einer Rolle aufrollen. Die Rollen mit Sojasauce und scharfer Sauce servieren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.