„Verdunkelter Kristall“

Achim - BREMEN Was passiert beim Grauen Star? Wenn die normalerweise klare Linse eintrübt, spricht man vom grauen Star oder Katarakt. Die Patienten sehen verschwommen wie durch einen Schleier. Bei ausgeprägter Trübung erscheint die Linse hinter der Pupille grau bis weißlich.

Bis zum 18. Jahrhundert glaubte man, dass die Bildung eines unnatürlichen Häutchens zwischen Pupille und Linse für die Entwicklung des Grauen Stares verantwortlich sei. 1705 fanden die französischen Ärzte Michel Brisseau und Antoine Maitre Jean heraus, dass der „verdunkelte Kristall“ die getrübte Linse im Auge darstellt.

WWW.

augeninfo.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.