Verengte Halsschlagader: Operation kann Schlaganfallrisiko mindern

Kassel, 11. Februar 2015: Als Carotisstenose bezeichnet man eine Verengung der Halsschlagadern durch Ablagerungen. Dies erhöht das Risikio eines Schlaganfalls. Wir haben mit Prof. Dr. Thomas Bürger, Chefarzt der Gefäßchirurgischen Abteilung der Agaplesion Diakonie Kliniken Kassel, über dieses Thema gesprochen und ihn bei einer Operation begleitet, bei der er eine solche Verengung entfernt.

Rubriklistenbild: © hna-de

Weitere Videos des Ressorts

Das passiert mit deinem Körper, wenn du täglich eine Avocado isst
Video

Das passiert mit deinem Körper, wenn du täglich eine Avocado isst

München - Für die einen gelten Avocados als Super-Food, für andere als ökologisch höchst fragwürdig. Doch was passiert …
Das passiert mit deinem Körper, wenn du täglich eine Avocado isst
Achtung: Kein Papier auf die Klobrille legen!
Video

Achtung: Kein Papier auf die Klobrille legen!

München - Öffentliche WCs sind oft ekelhaft. Deswegen belegen viele Menschen den Sitz zuvor mit Klopapier. Warum Sie …
Achtung: Kein Papier auf die Klobrille legen!