Vergleichsschießen der Senioren im Arolser Schützenkreis

Das 13. Seniorenschießen im Schützenkreis Arolsen startet Donnerstag, 14. Oktober. Kreisschützenmeister Fritz Emde lädt dazu alle Luftgewehrschützen ab dem Jahrgang 1955 ein.

Los geht es um 19.30 Uhr auf dem Schießstand des SV Kohlgrund. An der Wettkampfserie können alle Schützen teilnehmen, die mindestens 55 Jahre alt sind und dem Hessischen Schützenverband angehören.

Die Wettkampfbedingungen

Das Vergleichsschießen wird im Winterhalbjahr auf sechs Schießanlagen ausgerichtet. Für die Senioren gelten vereinfachte Wettkampfbedingungen: Es werden 20 Schuss stehend oder sitzend mit dem aufgelegten Luftgewehr geschossen. Von den sechs zu schießenden Wettkämpfen kommen die fünf besten Ergebnisse in die Gesamtwertung.

Die drei besten Schützen werden in der jeweiligen Klasse mit einem Pokal ausgezeichnet. Titelverteidiger sind Jürgen Stirnberg (SV Massenhausen) und Wilhelm Pistorius (SV Arolsen). Nicht zu kurz kommen sollen bei dem Seniorenvergleich natürlich auch die Gemütlichkeit und die Erinnerung an die aktive Wettkampfzeit. (ju)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.