Video: EHEC - So können Sie sich schützen

Die Zahl der mit dem EHEC-Bakterium infizierten Menschen steigt weiter an – von der Quelle fehlt noch jede Spur. Der Präsident des Robert Koch-Institutes, Reinhard Burger, erklärt, wie man sich vor einer Ansteckung schützen kann.

Verbraucher müssten jetzt besonders vorsichtig sein: "Man kann sich schützen durch allgemeine Hygienemaßnahmen bei der Essenszubereitung, also zum Beispiel strikte Trennung von Arbeitsgeräten, Arbeitsplatten, auf denen man mit rohem Fleisch hantiert und anderen Essens- oder Lebensmitteln, die nicht mehr gekocht werden.

Strikte Hygiene, Händehygiene, wenn man Patienten, Familienangehörige mit Durchfall zu versorgen hat, und gutes Durchgaren von Lebensmitteln" Menschen, die in diesenTagen an schwerem Durchfall leiden, rät Präsident des Robert Koch-Institutes, Reinhard Burger, die Erkrankung ernst zu nehmen und bald zum Arzt zu gehen.

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

EHEC: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Rubriklistenbild: © Video

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.