Guten Morgen Sonnenschein

Wach werden trotz Dunkelheit: Tipps, die im Herbst und Winter helfen

Eine Tasse Kaffee ist sicher kein Geheimtipp mehr, um morgens wach zu werden. Bei Dunkelheit im Winter helfen noch andere Dinge. 
+
Eine Tasse Kaffee ist sicher kein Geheimtipp mehr, um morgens wach zu werden. Bei Dunkelheit im Winter helfen noch andere Dinge. 

Wenn es draußen noch dunkel ist, will man morgens am liebsten auch im Bett bleiben. Einige Tipps können dabei helfen, im Winter besser wach zu werden.

NRW – Im Herbst und Winter geht die Sonne später auf und die Morgenstunden sind meist noch dunkel. Vielen fällt es dann schwerer, aus dem Bett zu kommen, wie RUHR24.de* berichtet. Doch was hilft am besten dagegen?

Die gute Nachricht ist: Auch für Kaffeemuffel gibt es mehrere Möglichkeiten, morgens etwas nachzuhelfen. Zunächst sollte bei der Dunkelheit am Morgen verhindert werden, dass man verschläft. Dabei kann es hilfreich sein, sich mehrere Wecker zu stellen. Wenn man in der Dunkelheit einen Alarm auf "Snooze" gestellt oder sogar ausgeschaltet hat, ist man mit einem zweiten Weckruf auf der sicheren Seite.

Bereit für einen Frischekick im Winter? Kurz das Fenster öffnen und den Kopf rausstrecken hat schon so manchen richtig wach gemacht. Einen ähnlichen Effekt hat eine Wechseldusche mit warmem und kaltem Wasser.

Das ist vielleicht nicht jedermanns Sache, regt aber die Durchblutung und dadurch auch das schnelle Wachwerden bei Dunkelheit im Winter an*. Auch wenn man morgens keine Probleme beim Aufstehen hat, bieten Wechselduschen oder für mutige kalte Duschen viele gesundheitliche Vorteile.*RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.