Hausmittel

Wadenwickel bei Fieber sollte nicht zu kalt sein

+
Wadenwickel können bei Fieber eine Alternative zu Tabletten sein. Allerdings nur, wenn sie nicht zu kalt sind. 

Das haben schon unsere Großmütter gemacht: Bei fiebrigen Kindern Tücher nass machen und um die Waden wickeln. Das kann das Fieber tatsächlich senken. Allerdings ist das Wie und Wann entscheidend.

Wadenwickel gegen Fieber bei Kindern dürfen nicht zu kalt sein. Das Wasser, mit dem Eltern das Tuch nass machen, sollte höchstens zwei Grad kühler sein als die gemessene Körpertemperatur. Darauf weist die Bundesvereinigung der Apothekerverbände hin.

Wann helfen Wadenwickel?

Bei Fieber können Wadenwickel Kindern ab dem sechsten Lebensmonat - aber auch Erwachsenen helfen. Es sei denn, jemand hat kalte Hände oder Füße, Schüttelfrost, Durchblutungsstörungen oder Harnwegsinfekte. Wenn der Patient mit den Wickeln zu frieren beginnt, sollte man sie sofort entfernen.

Fieber hat aber auch eine heilende Wirkung:Darum ist Fieber so gesund.

Grippe oder nur Erkältung?

Die Symptome einer Grippe (Influenza) oder einer Erkältung sind ähnlich. Doch eine Erkältung entwickelt sich im Vergleich zu einer Grippe schleichend. Das Infuenza-Virus macht plötzlich dem ganzen Körper zu schaffen.  

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.