Kann man das noch essen?

Schimmel auf dem Käse: Was tun?

+
Bildet sich ein Hauch von Schimmel auf Hartkäse, muss nicht gleich das ganze Stück entsorgt werden.

Weiße Stellen auf dem Käse: Viele Verbraucher sind sich dann unsicher, ob sie den Käse noch essen dürfen.

Wenn Schimmel auf dem Käse sitzt, verunsichert das oft Verbraucher. Darf man den Käse noch essen, oder ist das ungesund? Am einfachsten ist es bei hartem Käse. Hier darf man schimmelige Stellen großzügig wegschneiden.

Denn Hartkäse enthält wenig Flüssigkeit, so dass sich Schimmelsporen nicht so einfach ausbreiten können. Einzige Ausnahme: Geschimmelter Hartkäse, der gerieben ist, sollte entsorgt werden. Darauf weist die Initiative "Zu gut für die Tonne" hin.

Camembert und anderer Edelschimmelkäse dürfen an den Schnittkanten mit ihrem eigenen Schimmel überzogen sein. Hat der Schimmel dagegen eine andere Farbe, ist der Käse ungenießbar. Verdorbenen Edelschimmelkäse erkennt man außerdem am muffigen Geschmack und Geruch.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.