Wasser und ungesüßte Tees sparen Kalorien

+
Wer auf Zucker im Tee oder Kaffe verzichtet kann dadurch Kalorien einsparen. Foto: Franziska Koark

Berlin (dpa/tmn) - Für eine kalorienbewusste Ernährung dürfen Verbraucher die Getränke nicht außer Acht lassen. Denn wer auf gesüßten Kaffee, Erfrischungsgetränke und Alkohol verzichtet, kann schon dadurch Kalorien einsparen.

Gerade wer auf seine Pfunde achten möchte, ist gut beraten, ausschließlich Wasser und ungesüßte Kräuter- und Früchtetees zu trinken. Wer viel Wasser trinkt, füllt damit außerdem seinen Magen und unterstützt sich so dabei, weniger zu essen, erläutert die Verbraucher Initiative. Außerdem profitieren Nieren und Haut davon, wenn man ausreichend Wasser trinkt.

Beim Einkaufen gucken Verbraucher am besten auf die Zutatenliste und Nährwerttabelle auf der Getränkepackung: Nur so können sie einschätzen, wie viel Zucker, Süßstoffe und Kilokalorien enthalten sind.

Service:

Das Themenheft " Getränke" der Verbraucher Initiative kann für 4 Euro (inkl. Versand) bei der Verbraucher Initative, Elsenstraße 106, 12435 Berlin oder online bestellt sowie unter www.verbraucher.com heruntergeladen werden.

Themenheft bestellen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.