Abendvorlesung für Jedermann – Notfallmedizin im Werra-Meißner-Kreis

Wenn es schnell gehen muss – Notfallmedizin im Werra-Meißner-Kreis, so lautet das Thema der Abendvorlesung für Jedermann am 27. Juni, die Herr Dr. Schmolke halten wird.

Wenn es schnell gehen muss – Notfallmedizin im Werra-Meißner-Kreis, so lautet das Thema der Abendvorlesung für Jedermann am 27. Juni, die Herr Dr. Schmolke halten wird.

Mit drei Notarztstandorten – Eschwege, Hessisch-Lichtenau und Witzenhausen – stellt das Klinikum Werra-Meißner die notärztliche medizinische Versorgung im Landkreis sicher. Zusammen mit dem Retttungsdienstpersonal werden akut erkrankte oder verletzte Menschen am Notfallort behandelt und, sofern erforderlich, zur weiteren Versorgung in die Klinik transportiert.

Dass es sich hier offensichtlich um eine spannende Sparte der Medizin handelt, wird spätestens klar, wenn man sich die Vielzahl der Fernsehbeiträge ansieht, die die Notfallmedizin zum Thema haben – häufig leider weit entfernt von der Realität.

Im Rahmen der monatlichen Abendvorlesungen bietet sich daher eine gute Gelegenheit, aus erster Hand über Rettungsdienst und Notarztwesen unter Berücksichtigung der örtlichen Besonderheiten zu informieren. Neben Einblicken in die technische Ausstattung des Notarzteinsatzfahrzeugs und wertvollen Tipps sollen aber auch medizinische Informationen zu ausgewählten Themen nicht zu kurz kommen.

Die Vorlesung findet von 19 bis 20.30 Uhr im Konferenzraum der Cafeteria im Klinikum Werra-Meißner in Witzenhausen statt. Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.