So wichtig ist eine gesunde Ernährung

+
Obst und Gemüse – Basis einer gesunden Ernährung

Der Zusammenhang von Gesundheit und Ernährung ist größer, als viele Menschen glauben.

 „Man kann sich gesund und krank essen“, sagt Sven-David Müller, Ernährungswissenschaftler und Buchautor aus Berlin (z. B. Ernährungsratgeber Arthrose und Arthritis, Glück: So genießen Sie jeden Tag, Schlütersche Verlagsgesellschaft).

Experte Sven-David Müller

So ist jeder zweite Deutsche zu dick, sechs Millionen leiden an Typ-2-Diabetes – hier ist Übergewicht die Hauptursache. „Viele Menschen achten zu wenig auf ihre Ernährung“, erklärt der Experte. „Wer sich ständig die Hucke zusäuft oder drei Gyros-Teller reinspachtelt, muss sich nicht wundern, wenn er krank wird.“ Dabei ist die richtige Ernährung das Fundament unserer Gesundheit. Wer richtig isst, kann Krankheiten vermeiden!

Wenig Fett, wenig Süßes, dafür viel Obst, Gemüse und fettarme Milchprodukte: Das sind die Grundregeln einer gesunden Ernährung. Dazu sollte man mindestens zwei Liter am Tag trinken – am besten Mineralwasser oder ungesüßten Tee. Süßigkeiten oder Fastfood sind erlaubt – allerdings in Maßen. „Verzichten Sie nicht ganz auf bestimmte Nahrungsmittel, aber meiden Sie das Übermaß“, rät der Ernährungswissenschaftler.

Eine ausgewogene Ernährung liefert dem Körper nicht nur wertvolle Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette, sondern auch wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Wer sich nicht an die Regeln der gesunden Ernährung hält, riskiert seine Gesundheit.

Die Folgen können Übergewicht und Diabetes sein, außerdem begünstigen falsche Ernährungsgewohnheiten die Entstehung von Gelenks- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und sogar Krebs. „35 Prozent der Krebserkrankungen wären mit einer gesunden Lebensweise vermeidbar“, sagt Müller.

Erschreckende Zahlen! Er rät: „Halten Sie sich an den griechischen Philosophen Sokrates – der hat schon vor 2500 Jahren gesagt: Lass deine Nahrung deine Medizin sein.“

CS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.