Woran fast jeder glaubt

Zahn- und Mundgesundheit: 7 Irrtümer und Mythen

Verschiedene Zahnbürsten stehen in einem Becher vor einem grauen Hintergrund (Symbolbild)
+
Zahnbürsten kann man benutzen, bis die Borsten abstehen? Nur einer von vielen Irrtümern zum Thema Zahnhygiene (Symbolbild)

Um die Zähne ranken sich viele Märchen und Mythen. Welchen Sie besser keinen Glauben schenken sollten, erfahren Sie hier.

Berlin – Irrtümer über Zahn- und Mundgesundheit gibt es viele. Während einige amüsant sind, können andere Mythen den Zähnen ernsthaft schaden.* So heißt es beispielsweise immer wieder, einen Apfel zu essen ersetze das Zähne putzen. Und ja, Äpfel sind gesund und enthalten viele Vitamine und Mineralstoffe. Tatsächlich kann ihre Fruchtsäure auch den Zahnbelag oberflächlich etwas reduzieren. Das Zähneputzen ersetzen sie deshalb aber noch lange nicht. Im Gegenteil: Im Apfel steckt auch Fruchtzucker, der von Bakterien zu Säure umgewandelt wird und den Zahnschmelz angreift. Deshalb ist Zähneputzen nach dem Obstessen sogar besonders wichtig.

Und wie sieht‘s mit der Zahnbürste aus? Muss sie erst ausgetauscht werden, wenn die Borsten abstehen? Nicht ganz: Alle drei Monate sollte die Zahnbürste spätestens gewechselt werden, auch wenn die Borsten noch in einem guten Zustand sind. Eine Studie von Forschern der Uni Göttingen zeigt, dass es sonst durch angesiedelte Keime zu Zahnfleischentzündungen kommen kann. Auch nach einem grippalen Infekt oder nach Erkrankungen des Mundraums muss eine neue Zahnbürste her, egal wie lange die alte in Gebrauch war. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.