Altenzentrum: Ziege sorgte für Unordnung

Als die Ziege das Altenzentrum verlassen wollte, prallte sie gegen diese Sicherheitsglasscheibe, die lange Risse davon trug.

Der Besuch gestern war eine Überraschung. Denn gerechnet hatte mit ihr niemand im evangelischen Altenzentrum, in dem das Leben seinen geordneten Gang geht. Eine Ziege hatte sich am Sonntag verirrt und direkten Kurs auf die Eingangstür des Heims genommen.

Unter den Bewohnern sorgte der stürmische Gast für einigen Wirbel. Beobachtet hat das Ganze Elfriede Herwig. Die 85-jährige, noch sehr rüstige Frau hielt sich neben einigen weiteren Bewohnern zu der Zeit in der Eingangshalle auf.

Seniorin versuchte Tier zu beruhigen

„Als am Nachmittag ein Gast ins Altenhilfezentrum kam, nutzte die knapp 80 Zentimeter große bräunliche Ziege die Gelegenheit und kam durch die offenen beiden Türen herein.“ Das verwirrte Tier hat gemerkt, dass die Halle kein geeigneter Aufenthaltsort für sie ist. Und so suchte sie hektisch nach einem Ausgang.

Elfriede Herwig: „Das Tier rannte aufgeregt herum. Ich habe versucht, beruhigend auf sie einzusprechen. Das half auch für eine kurze Zeit.“

"Dann gab es einen heftigen Knall"

Danach galoppierte die verstörte Ziege weiter, kam dabei in die Nähe der inneren Eingangstür, die sich öffnete. Mit kurzem, aber heftigen Antritt versuchte sie, nach draußen zu gelangen. „Dann gab es einen sehr heftigen Knall“, beschreibt die Seniorin das weitere Geschehen.

Mit Hufen und Hörnen prallte die Ziege gegen die noch geschlossene Tür. Als diese sich schließlich öffnete, rannte sie über den Parkplatz und in die Brauhausstraße. „Dann habe ich sie aus den Augen verloren“, so Elfriede Herwig zum Schluss.

Hinterlassen hat der ungebetene Gast deutliche Spuren an der Tür. Die Sicherheitsglasscheibe hielt dem Aufprall zwar in gewissem Maße stand, zeigt aber deutliche lange Risse. "Laut Kostenvoranschlag beträgt der Schaden 1400 Euro“, so Sigrid Linke, Leiterin des evangelischen Altenpflegezentrums.

Wo das Tier letztlich herkam, konnten weder Elfriede Herwig noch Sigrid Linke unserer Zeitung gegenüber beantworten. (zhb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.