Plätzchen abtrainieren

Zugenommen an Weihnachten? So lange müssen Sie jetzt Sport treiben

Ein Mann joggt vor einer Bergkulisse. (Symbolbild)
+
Zugenommen an Weihnachten? Dann hilft jetzt Sport. (Symbolbild)

Sie haben in letzter Zeit zugenommen? Dann rein in die Laufschuhe. So lange müssen Sie sich jetzt bewegen, um die Plätzchen abzutrainieren.

München – Nach einem Monat Weihnachtszeit und drei Tagen Festessen sitzen bei manchen die Hosen stramm. Nach dem Genuss kommt die Reue? Ach was. Das Leben ist zu kurz, um sich ständig Vorwürfe zu machen. Viel besser: Einfach einige Zeit auf eine gesunde Ernährung achten und vor allem Sport treiben.

Doch wie lange muss man eigentlich trainieren, um ein Plätzchen von Weihnachten zu verbrennen oder das Fondue zu Silvester? Wir haben unter diesem Link eine Liste zusammengestellt:
Wie lange Sie Braten, Plätzchen, Pizza und Sekt mit Sport abtrainieren müssen um Gewicht zu verlieren, deckt 24vita.de hier auf.*

Und damit hätten Sie nur die Mahlzeiten abtrainiert. Was viele unterschätzen ist die Kalorienmenge des Alkohols, der noch hinzukommt. So hat ein Weizenbier 185 Kilokalorien. Wer also eine deftige Mahlzeit begleitet von zwei Weizen zu sich nimmt, und hinterher noch einen Kurzen zur Verdauung kippt (2 cl Schnaps haben etwa 43 kcal), hat wesentlich mehr verzehrt, als ihm wahrscheinlich bewusst ist. Wer Probleme mit Histamin hat, sollte ohnehin – wenn überhaupt – nur bestimmte Alkoholsorten trinken. Eine Kalorienliste der beliebtesten Mahlzeiten und Drinks, und wie lange die Sporteinheiten sein müssen, um diese abzutrainieren, lesen Sie auf 24vita. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.