Proteste gegen A49-Ausbau

Abseil-Aktionen auf hessischen Autobahnen: Aktivisten legen Verkehr lahm

Umweltaktivisten hängen am 13. Oktober an einer Brücke über der A3
+
Umweltaktivisten hängen am 13. Oktober an einer Brücke über der A3

Aus Protest gegen den Ausbau der A49 haben Aktivisten am Montag den Verkehr auf drei hessischen Autobahnen zum Erliegen gebracht. Mehrere Personen seilten sich von Brücken ab.

Aktivisten haben sich am Montagmorgen von mehreren Autobahn-Brücken in Hessen abgeseilt. Es gab Polizei-Einsätze auf A3, A5 und A661,* die Autobahnen mussten voll gesperrt werden. Schon am 14. Oktober starteten Aktivisten eine solche Abseil-Aktion auf der A3 bei Idstein. Im daraus entstehenden Stau kam es zum dramatischen Unfall, nach dem ein Autofahrer laut Medienberichten im künstlichen Koma liegt. Grund für die gefährliche Aktion auf den Autobahnen: Proteste gegen den Ausbau der A49.

Wie MANNHEIM24* berichtet, kam es am Montag wegen der Abseil-Aktionen zu Polizeieinsätzen auf Autobahnen in Wiesbaden, Offenbach und Idstein. Auf A3, A5 und A661 staute sich der Verkehr auf mehreren Kilometern. *MANNHEIM24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.