Allianz um Betriebs- sowie Kinder- und Jugendärzte erweitert

Impfung
+
Eine Spritze wird vor den Schriftzug „Impfung“ gehalten.

Die hessische Impfallianz bekommt Unterstützung: Betriebs- sowie Kinder- und Jugendärzte erweiterten die Gruppe, teilte Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) am Donnerstag in Wiesbaden mit. In Hessen sollen nach der Ankündigung des Ministers bis spätestens 5. Dezember mindestens 400.000 Corona-Impfungen pro Woche möglich sein. Nach Wochen stagnierend niedriger Nachfrage würden derzeit so viele Impfungen verabreicht wie seit Monaten nicht, erklärte Klose.

Wiesbaden - Die Impfallianz aus Kassenärztlicher Vereinigung, Landesärztekammer, Hausärzteverband, Apothekerkammer und -verband, Kommunalen Spitzenverbänden sowie dem hessischen Sozialministerium hatte jüngst zum Ausbau der Kapazitäten eine konzertierte Aktion vereinbart. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.