Kondome, Pampers, Essensreste, Masken

Fuldaer beklagt Müllberge: „New York ist sauberer als Fulda“

Im Gebüsch an der Buseckstraße/Ecke Künzeller Straße wird jede Menge Müll entsorgt.
+
Im Gebüsch an der Buseckstraße/Ecke Künzeller Straße wird jede Menge Müll entsorgt.

Müll in den Städten ist immer wieder ein Thema – so auch in Fulda. William Burdumy ist der Meinung, die Barockstadt vermülle zunehmend. In der Von-Schildeck-Straße, in der er wohne, habe er schon alles mögliche an Müll gefunden. 

Fulda - Unordnung und Müll beobachte William Burdumy, der seit sechs Jahren in Fulda lebt, bereits seit einiger Zeit in Fulda. Er selbst wohnt in der Von-Schildeck-Straße und beklagt vor allem das Gebüsch in der Buseckstraße. Dort habe er schon alles mögliche gefunden: „KondomePampersEssensreste und jede Menge abgenutzte Masken.“

Zwar werde durch den Corona-Lockdown weniger Müll entsorgt. Verschwunden er dennoch nicht. Vor allem die Innenstadt bereite ihm Sorge – etwa die Mittelstraße. „Mir wird übel, wenn ich das sehe“, sagt er und verweist auf zahlreiche Imbissbuden und mangelnde Mülleimer. Er ist sicher: „Als Ratte kann man sich in Fulda wunderbar ernähren.“ Der 68-Jährige, der ursprünglich aus den USA kommt, vergleicht Fulda mit der Metropole New York*: „Dort ist es zehnmal sauberer als Fulda.“ *Fuldaerzeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.