Bundesstraße stundenlang gesperrt

Tödlicher Unfall auf B3: Mann tot nach Frontal-Crash mit Lkw

Bei einem Unfall auf der B3 bei Cölbe (Marburg-Biedenkopf) ist ein Mann ums Leben gekommen. (Symbolbild)
+
Bei einem Unfall auf der B3 bei Cölbe (Marburg-Biedenkopf) ist ein Mann ums Leben gekommen. (Symbolbild)

Tragisches Unglück im Kreis Marburg-Biedenkopf: Auf der B3 bei Cölbe gerät ein Autofahrer in den Gegenverkehr. Es kommt zum Zusammenstoß, der Mann stirbt.

  • Auf der B3 bei Cölbe im Kreis Marburg-Biedenkopf hat sich ein tödlicher Unfall ereignet.
  • Ein BMW-Fahrer geriet in den Gegenverkehr und krachte in einen Lkw.
  • Die Polizei sperrte die B3 hinter Cölbe für mehrere Stunden komplett ab.

Marburg/Cölbe – Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße B3 bei Cölbe im Landkreis Marburg-Biedenkopf (Hessen) ist ein Mann ums Leben gekommen. Laut Polizei fuhr er mit seinem Auto frontal in einen entgegenkommenden Lkw. Die Ermittlungen zu den Hintergründen laufen.

Tödlicher Unfall auf der A3 bei Cölbe (Marburg-Biedenkopf): Frontal in Lkw gekracht

Der Unfall ereignete sich am Freitag gegen 14.05 Uhr auf dem B3-Abschnitt hinter dem Ortsteil Schönstadt. Dort war der 70 Jahre alte Mann mit seinem BMW in Richtung Schwarzenborn unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er in einer Kurve in den Gegenverkehr. Der Lkw konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen.

Nach dem Frontalzusammenstoß starb der Autofahrer noch an der Unfallstelle. Der 60 Jahre Lkw-Fahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis kam mit einem Schock ins Krankenhaus, berichtete die Polizei. Die Bundesstraße B3 war bei Cölbe mehrere Stunden komplett gesperrt. Ein großes Aufgebot an Ermittlern und Rettungskräften war vor Ort. Bei dem Unfall entstanden ersten Schätzungen zufolge rund 30.600 Euro Sachschaden.

Unfall auf der B3: Eine der wichtigsten Routen im Kreis Marburg-Biedenkopf

Es ist der zweite tödliche Unfall im Kreis Marburg-Biedenkopf innerhalb weniger Wochen. Erst Anfang September hatte ein Unglück auf der B62 bei Lahntal-Göttingen eine Frau das Leben gekostet. Auch sie war in den Gegenverkehr geraten. Lahntal-Göttingen und Cölbe trennen nur wenige Autominuten. Beide liegen nördlich von Marburg, die Bundesstraße B3 ist für die Region eine der wichtigsten Routen. (red/ag)

Statistik: Seltener Todesopfer bei Unfällen in Deutschland

Insgesamt gehen die Unfallzahlen in Deutschland zurück. Im Jahr 2019 sind in Deutschland nach Informationen des Statistischen Bundesamtes insgesamt 3.059 Menschen ums Leben gekommen. Das sind 216 Todesopfer oder 6,6 Prozent weniger als im Vorjahr 2018. Damit erreichte die Zahl der Verkehrstoten den niedrigsten Stand seit Beginn der Statistik vor mehr als 60 Jahren. In Hessen kamen im Jahr 2019 bei Unfällen 224 Menschen ums Leben, das sind 15 weniger als im Jahr 2018. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.