Auswirkungen der Pandemie

Evangelische Kirche in Hessen und Bistum Fulda kämpfen mit Austritten

Gläubige bei einem Gottesdienst im Fuldaer Dom
+
Das Bistum Fulda zählte zum Jahresende 2020 6951 weniger Mitglieder als im Vorjahr.

Sowohl die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) als auch das Bistum Fulda verzeichneten im vergangenen Jahr einen Rückgang der Mitgliederzahlen. Auslöser sei neben der Corona-Pandemie auch die demografische Entwicklung.

Fulda - Die Corona*-Pandemie hat sich im vergangenen Jahr auf die Mitgliederzahlen der Evangelischen Kirche in Hessen* und Nassau ausgewirkt. Wie fuldaerzeitung.de* hier enthüllt, kämpfen die Kirche in Hessen und das Bistum Fulda mit Mitgliederaustritten. Einfluss habe 2020 unter anderem die deutlich geringere Zahl an Taufen gehabt, teilte die EKHN am Mittwoch mit. Ihre Zahl habe sich im Vergleich zum Vorjahr mit 5131 fast halbiert. Insgesamt verzeichnete die EKHN zum Stichtag 31. Dezember 1.446.971 Mitglieder in gut 1100 Gemeinden und damit 2,5 Prozent weniger als noch 2019.

Im vergangenen Corona-Jahr seien die Kirchenaustritte um zwölf Prozent auf gut 18.000 zurückgegangen. Allerdings seien auch die Kircheneintritte rückläufig. Die Zahlen sind der EKHN zufolge aber nur eingeschränkt aussagekräftig, aufgrund der langen Schließung von Behörden durch Corona. Taufen, Trauungen oder Konfirmationen hätten deutlich unter den Corona-Einschränkungen gelitten. Die EKHN erstreckt sich über Teile Hessens und Rheinland-Pfalz. Sie vertritt in Hessen 1,16 Millionen Gläubige und im Nachbarland 280.000. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.