Hünfelder Bonifatiuskloster

Corona-Ausbruch in Kloster - Viele Bewohner an Covid-19 erkrankt

Coronavirus: Eine Frau hält am Flughafen München in einem Covid-19 Testcenter die Probe von einem Rachenabstrich in den Händen.
+
Coronavirus-Ausbruch: Mindestens zehn Bewohner im Hünfelder Bonifatiuskloster sind infiziert (Symbolfoto).

In den vergangenen Tagen war das Hünfelder Bonifatiuskloster wegen eines Coronaverdachts geschlossen. Nun ist aus dem Verdacht Gewissheit geworden. 

Hünfeld - Mindestens zehn Bewohner des Hünfelder Bonifatiuskloster sind an Covid-19 erkrankt*. Die gesamte Bruderschaft des Klosters, 35 Patres an der Zahl, und auch die Angestellten befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Wie Pater Superior Karl-Heinz Vogt, der Leiter des Bonifatiusklosters, erklärte, hätten einige Mitbrüder Ende voriger Woche über grippeähnliche Symptome geklagt. Auf ärztlichen Rat hin wurden für einen Teil der Bewohner Schnelltests organisiert, die von der Pflegeeinrichtung Mediana St. Ulrich zur Verfügung gestellt wurden und bei 10 von 14 Getesteten einen positiven Befund auf Covid-19 ergeben hätten. *Fuldaerzeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.