News-Ticker

Corona in Fulda: Landkreis zählt weiterhin zu Hessens Hotspots

Die Corona-Inzidenz im Landkreis Fulda liegt weiterhin über 100. (Symbolbild)
+
Die Corona-Inzidenz im Landkreis Fulda liegt weiterhin über 100. (Symbolbild)

Die Corona-Inzidenz im Landkreis Fulda liegt weiterhin über 100. Am Dienstag meldet das Robert Koch-Institut einen Wert von 114,7. Elf Neuinfektionen wurden registriert.

Fulda - Die Corona*-Inzidenz im Landkreis Fulda* ist leicht gesunken. Nachdem der Wert am Montag bei 114,7 lag, meldet das Robert Koch-Institut (RKI) am Dienstag eine Inzidenz von 112,5 (Stand: 3.42 Uhr). Der Landkreis Fulda liegt damit weiterhin über dem Hessen-Schnitt*. Nur die Stadt Offenbach (178,1), der Lahn-Dill-Kreis (147,2), der Landkreis Offenbach (125,1) und der Main-Kinzig-Kreis (114,1) haben eine höhere Inzidenz.

Wie außerdem aus den Daten des RKI hervorgeht, haben sich seit Beginn der Corona-Pandemie 8627 Menschen im Landkreis Fulda mit dem Virus infiziert. Für Dienstag wurden elf Neuinfektionen gemeldet. Nach den Angaben des Instituts haben sich in den vergangenen sieben Tagen kreisweit 251 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. *Fuldaer Zeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.