Schärfere Corona-Regeln

Fulda und Vogelsberg überschreiten 200er-Inzidenz: Kommt jetzt der 15-Kilometer-Radius?

Ob im Landkreis Fulda künftig die 15-Kilometer-Regel gilt, wird noch entschieden.
+
Ob im Landkreis Fulda künftig die 15-Kilometer-Regel gilt, wird noch entschieden.

Kontaktbeschränkung, Distanzunterricht und in Hotspots eine Einschränkung des Bewegungsradius’: Ab Montag wird der Corona-Lockdown verschärft. Ob im Landkreis Fulda künftig die 15-Kilometer-Regel gilt, wird noch entschieden.

Osthessen - Die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Fulda* bewegt sich seit einigen Tagen um 200 – jener Wert, der bei der Frage, ob nächtliche Ausgangssperren und eine Einschränkung des Bewegungsradius’ zur Bekämpfung der Corona*-Pandemie beschlossen werden, entscheidend ist. Für Donnerstag (Stand 0.00 Uhr) meldete das Robert Koch-Institut im Kreis Fulda eine Inzidenz von 200,3. Auch der Vogelsbergkreis liegt über 200.

Die Landesregierung in Hessen* hat nach den Gesprächen mit dem Bund erklärt, dass für Menschen, die in einem Corona-Hotspot leben, die Bewegungsfreiheit für Freizeitaktivitäten oder Ausflüge auf einen Radius von 15 Kilometern rund um den Wohnort beschränkt sein soll (Die neuen Corona-Maßnahmen in Hessen im Überblick*). „Wir möchten tagestouristische Ausflüge eindämmen“, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Der Landkreis Fulda und der Vogelsbergkreis erklären, welche Bedeutung das hat*. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.