Pandemie

Corona in Hessen: Entscheidung über Schulstart gefallen

In Hessen geht es nach den Weihnachtsferien im Präsenzunterricht weiter. (Symbolfoto)
+
In Hessen geht es nach den Weihnachtsferien im Präsenzunterricht weiter. (Symbolfoto)

Am Montag (10.01.2022) beginnt auch für die Schüler und Schülerinnen in Hessen das neue Jahr. Bislang war unklar, ob in Präsenz oder im Home-Schooling. Nun ist eine Entscheidung gefallen.

Wiesbaden – Die Corona-Fallzahlen* steigen in Hessen* wieder. Insbesondere die Omikron-Variante hält das Land weiter in Atem. Für den Umgang mit der Pandemie in Schulen nach den Weihnachtsferien ist nun eine Entscheidung gefallen.

Hessens Schulen sollen am Montag (10.01.2022) im Präsenzunterricht starten, wie Hessens Kultusminister Alexander Lorz (CDU) am Mittwoch (05.01.2022) gegenüber der dpa sagte. Vorausgegangen war eine Tagung mit seinen Amtskollegen der anderen Bundesländer.

Schulen in Hessen: Maskenpflicht und drei Tests pro Woche für Ungeimpfte

Trotz des Risikos von weiteren Corona-Infektionen sollen die Schulen in Hessen den Unterricht mit engmaschigen Schutz- und Hygienemaßnahmen bestmöglich absichern. „Dazu zählen bis auf Weiteres eine Maskenpflicht im Unterricht und drei Tests pro Woche für nicht vollständig geimpfte Schülerinnen und Schüler“, erläuterte Lorz.

Auch geimpfte Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte in Hessen könnten sich bereits seit einigen Wochen regelmäßig in den Schulen testen. Zuletzt hatten immer mehr Kommunen in Hessen aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen die Maskenpflicht am Platz wieder eingeführt. (esa/dpa) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.