Neue Termine

Wegen Corona: Alle Konzerte auf dem Uniplatz in Fulda fallen 2021 aus - Musikerin Lea kommt 2022

Die Konzerte auf dem Fuldaer Uniplatz werden verschoben.
+
Die Konzerte auf dem Fuldaer Uniplatz werden verschoben.

Die nächsten Corona-Verschiebungen stehen fest. Sowohl Matthias Reim als auch Gentleman kommen erst im Sommer 2022 nach Fulda. Neu im Programm: Die derzeit angesagte Popmusikerin Lea wird ein Konzert auf dem Uniplatz geben, und zwar am 5. Juni 2022.

Fulda - Die Corona*-Pandemie wirbelt die Eventbranche auch in diesem Sommer weiterhin durcheinander. Deswegen werden die ursprünglich für August auf dem Uniplatz Fulda geplanten Konzerte verschoben*. Auch die großen Open-Air-Konzerte vor dem Fuldaer Dom wurden bereits abgesagt. Zwei neue Termine stehen bereits fest, wie der Veranstalter Provinztour bekannt gibt: Der Reggae-Musiker Gentleman wird am 4. Juni 2022 in Fulda auftreten (der damit hinfällige Termin war der 14. August 2021). Und Schlagerstar Matthias Reim kommt am 6. Juni 2022 (statt am 15. August 2021). Ein neuer Termin für das Konzert von Angelo Kelly & Family werde in Kürze genannt, so der Veranstalter.

Für den Sonntag zwischen diesen beiden Konzerten, den 5. Juni, konnte der deutsche Popstar Lea engagiert werden. Die 28-Jährige hatte sich mit Hits wie „Leiser“, „Immer wenn wir uns sehn“ oder „110“ eine Fangemeinde erspielt. Nach „Vakuum“ und „Zwischen meinen Zeilen“ erschien vor knapp einem Jahr ihr drittes Album „Treppenhaus“. Das promotet sie im kommenden Jahr mit einer großen Open-Air-Tour, die sie auch in die Barockstadt führen wird. Ihr Konzert startet um 19.30 Uhr. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.